Frau Kaiser

Kontakt

Kontaktbild

Sozialpädagogin

Adresse:
Raum 1.10
Mo. – Do. von 08:45 – 12:45 Uhr und nach Vereinbarung!

Telefon: 04435-931337 und 04435-931323

Fax: 0 44 35 – 93 13 25

http://www.graf-von-zeppelin-schule.de

Informationen herunterladen als: vCard

Kontaktformular

Eine E-Mail senden. Alle mit * markierten Felder werden benötigt.

Weitere Informationen

Weitere Informationen:

Beratung und Einzelfallhilfe

Im Rahmen der Schulsozialarbeit biete ich Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften ein zusätzliches Beratungs- und Unterstützungsangebot. Die sozialpädagogische Beratung orientiert sich an den individuellen Lebens- und Problemlagen von Kindern und Jugendlichen im Umfeld der Schule.

Einen besonderen Stellenwert nimmt dabei die Beratung nach der Beobachtung einer Kindeswohlgefährdung ein. In einem gemeinsamen Gespräch werden die Ängste und Sorgen von den beobachtenden Beteiligten geklärt und ein sofortiger Handlungsbedarf erarbeitet.

 

Die Einzelfallhilfe bietet ein begleitendes Beratungsangebot bei persönlichen, familiären und schulischen Problemlagen. Das können z.B. Schulschwierigkeiten, Konflikte in der Klasse, im Elternhaus, im Freundeskreis oder andere persönliche Probleme und Krisen sein. Mit allen Beteiligten werden geeignete Lösungswege erarbeitet und ggf. weitergehende Hilfsangebote vermittelt.

Vertraulichkeit und Freiwilligkeit sind Grundprinzipien der Beratung.

Ihr könnt in den Pausen einen Beratungstermin mit mir absprechen, mich anrufen oder mir eine E-Mail schreiben. Sollte ich nicht im Büro sein, könnt ihr Frau Fudickar bitten, mir eine Info ins Fach zu legen.

 

Kooperation

Zusammenarbeit und Erfahrungsaustausch mit anderen Einrichtungen wie der kommunalen Jugendhilfe, Beratungsstellen, Schulen, Bildungseinrichtungen, Kirchengemeinden, Betrieben, der Agentur für Arbeit und Vereinen sind weiterer Bestandteil meiner Arbeit.

Zudem nehme ich an Dienstbesprechungen, Teamsitzungen mit der Schulleitung und den Lehrkräften, schulinternen Arbeitskreisen, schulexternen Arbeitskreisen (Regionaltreffen der Schul- und Gemeindesozialarbeiter) und ggf. an Konferenzen teil.

 

Prävention

Zu den vorbeugenden Maßnahmen, die zu einer positiven Entwicklung des sozialen Klimas in der Schule beitragen, gehören:

  • die Durchführung von Sozialkompetenztrainings in den einzelnen Jahrgängen u.a. zur Konfliktprävention
  • der Auf- bzw. Ausbau des freiwilligen Ganztagsangebotes und damit verbunden die Entwicklung und Einrichtung bedarfsorientierter Freizeitangebote
  • Unterstützung bei der Integration

 

Intervention

  • Beratung von Eltern und Lehrern insbesondere bei Schulverweigerung
  • Hilfen bei der Bewältigung individueller Problemlagen und akuter übergreifender Krisen- und Konfliktsituationen (Einzelfallberatung, Elterngespräche)
  • Vermittlung an geeignete Jugendhilfeeinrichtungen, Beratungsstellen, Fachärzte, etc.
  • Anregung und Unterstützung von Lehrkräften beim Aufbau und der Einübung sozialer Fertigkeiten und Kompetenzen (Sozial- und Teamtraining) in Klassenverbänden oder Kleingruppen

 

Koordination

  • Konzeptionelle Mitgestaltung des freiwilligen Ganztagsangebotes
  • Ansprechpartnerin für außerschulische Mitarbeiter im Ganztagsangebot